GB_S_Strategie

GB_S_Organisation

GB_S_Internationalisierung

GB_S_MA_KOOP_NF

Organisation

Organisationen müssen im dynamischen Wettbewerb schlank, agil und effizient sein. Hierfür gilt es geeignete Führungs- und Organisationsstrukturen sowie übergreifende Geschäftsprozesse zu entwickeln und umzusetzen.
Zunächst ist der Lebenszyklus des Unternehmens bzw. der strategisch relevanten Geschäftsfelder richtig einzuordnen. Oft wird dieser fundamental wichtige Schritt vergessen, woran viele Organisationsprojekte scheitern. Erst mit der Lebenszyklus-Analyse kann der bestehende Organisationsgrad des Unternehmens richtig interpretiert und eine veraltete oder für die aktuellen Belange des Marktes fehlerhafte Ist-Organisation diagnostiziert werden. Auf diesen Erkenntnissen aufbauend kann eine geeignete Organisationsstruktur konzipiert werden. Heute müssen hier oft Misch-Formen geschaffen werden, da sich die Geschäftsbereiche in ihrer Dynamik unterschiedlich verhalten. So müssen funktionale Abteilungsstrukturen mit agilen Prozessstrukturen harmonieren und interagieren.

Durch intelligent digitalisierte und vernetzte Geschäftsprozesse sowie die Einbindung moderner Kommunikationstechnologien kann dies auch in der Praxis umgesetzt werden.
Agile und morphologische Strukturen können nur funktionieren, wenn die Mitarbeiter ihre „Rolle“ in diesen modernen Organisationsformen kennen und wahrnehmen. Hier greift das sog. „Change-Management“. Jeder Mitarbeiter muss dort „abgeholt werden“ wo er sich in seiner Entwicklung befindet und aus seiner meist „funktional geprägten Abteilungsfunktion“ in eine „prozessorientierte Rollenverantwortung“ überführt werden.
Innerhalb dieser flexiblen Organisationsstrukturen gilt es das relevante Firmen-Knowhow bestmöglich verfügbar zu machen, aber dennoch unter Kontrolle zu behalten. Hier bedarf es moderner Lösungen für das sog. „Wissensmanagement“. An definierten Punkten entlang der Prozessketten sind Daten und Informationen strukturiert abzulegen bzw. für eine effiziente Aufgabenerfüllung abzurufen.

Moderne ERP-Systeme bieten hier -oft unter Einbindung der sog. BI-Module (Business Intelligence) und offener Systemschnittstellen- gute Möglichkeiten, um auch diese Anforderung erfüllen zu können.
Gerade für die Gestaltung „moderner, agiler und prozessorientierter“ Organisationsstrukturen ist eine langjährige Erfahrung -gepaart mit fundierten ERP-Kenntnissen- unabdingbar. Und genau diese Mischung kann die prius consult perfekt bereitstellen.

  • Organisationsgrad- & Lebenszyklus-Analyse
  • Prozessorganisation
  • Agile Organisationsformen
  • Lernende Organisation
  • Innovationsorientierte Organisationen
  • Target- & Lead Management-Organisationen
  • Change Management
  • Wissensmanagement, e-Learning & BI Business Intelligence